2012 und 2013 – was war, was ist, was wird

Prost Neujahr! Ist es also mal wieder soweit? Ein Jahr ist vorüber und das nächste schickt sich an zu beginnen? All das verbunden mit den typischen „guten Vorsätzen“ für ein neues Jahr? Naja, zum Teil wenigstens.

Ziele für 2013

Ziele für 2013

2012 im Rückblick

Als Begleiter dieses Blogs seid Ihr, liebe Leser, in 2012 kaum auf Eure Kosten gekommen. Getan hat sich allerdings in meinem Leben und Schaffen dennoch so manches:

  • um „Leichen“ im Bildarchiv gekümmert,
  • Crowd-Funding Projekte entdeckt, „funded“ und daraus gelernt,
  • mit Video experimentiert,
  • Arduino Hard- und Software DIY,
  • kleinere Softwareprojekte,
  • Begegnungen mit Kreativen/m,
  • und viele kleinere Veränderungen im Privaten und Beruf.

Ideen für 2013

Der Köcher für’s neu begonnene Jahr ist prall gefüllt. Mein Terminplan natürlich auch und deswegen ist mein einziger Vorsatz „Balance zwischen dem mir Wichtigen und meinen Pflichten zu praktizieren“. Fotografie ist mir wichtig, darüber zu bloggen genauso. Daraus folgen einige Dinge die im „neuen Jahr“ hier zu lesen sein werden. Unter anderem:

  • Endlich mal wieder Fotos ausdrucken und aufhängen; ein Fotobuch erstellen (erschreckend das WordPress auf meinem Blog einen „verwandten Artikel“ findet und ich keine Ergebnisse vorweisen kann).
  • Wie man den Funktionsumfang von Fotosoftware „aufbohren“ kann. Und was eigentlich aus der GIMP-Tastatur wurde.
  • Eigene Panoramabilder in meinen Sujets machen.
  • Zwei kleine Urban Exploration Projekte umsetzen.
  • Hard- und Softwarebasteleien rund um die Fotografie vorstellen (vorwiegend eigene).
  • Payback: Tutorials, Erfahrungsberichte, fotografische Ideen.

Gespannt bin ich schon, wie weit mich mein guter Vorsatz und meine Ideen dieses Jahr tragen und ich hoffe Ihr bleibt mir gewogen. Jetzt wünsche ich uns allen ein frohes neues Jahr! Macht was draus.

Ihre Emailadresse wird nie veröffentlicht oder weitergegeben. Notwendige Felder *

*

*