Monatsarchive: Januar 2012

Spätestens beim betrachten von Fotos an einem großen Monitor oder im Ausdruck wird jedem Fotografen klar: kein Foto ist frei von Fehlern. Bei Abzügen, Negativen und Dias kommt noch das Problem hinzu, dass das Medium altert, sich zusätzliche Fehler einschleichen. Je mehr Zeit vergeht, desto schlimmer. Doch zum Glück gibt es ja die Retusche. Retusche […]

... weiterlesen -->

Das in Teil 1 digitalisierte 98 Jahre alte Familienfoto soll im nächsten Schritt als Raw-Bild entwickelt werden. Da das Original ein sepiagetöntes Schwarzweissbild ist, soll nun auch die Reproduktion wieder auf Schwarzweiss reduziert werden – unabhängig davon ob das Endergebnis wieder getönt werden soll. RAW oder JPG – welches Format möchte ich? Ich gehöre selbst […]

... weiterlesen -->

Vor  Beginn einer fotografischen Reproduktion wie in Das Geschenk und der 98-Jahre-Workflow stellt sich die Frage: wie wird aus dem (analogen) Abzug eine digitale Bilddatei die am eigenen PC weiterverarbeitet werden kann? Mit der eigenen Ausrüstung, versteht sich. Wege in den Computer. Über den passenden Weg für diesen Medienbruch entscheidet auch die Art der Vorlage. […]

... weiterlesen -->