Monatsarchive: Oktober 2008

… und ein kurzer Zwischenstop zu Hause, bevor es morgen weiter nach Karlsruhe geht. Gestern und heute war ich beruflich dort unterwegs. Wie der Montag als Urlaubstag genutzt wurde, das wird wohl mit dem folgenden Bild klar. In Kürze geht es hier dann auch mit dem Abschluß der Urbex-Serie weiter, einigen Erfahrungsberichten und dem Fotografen-Winter-Fitness-Programm.

... weiterlesen -->

Fotografen begeben sich in Unsicherheit und Gefahr, tauschen freiwillig ihr Leben in der so genannten zivilisierten Welt gegen Assignments in Kriegen, ethnischen Konflikten und Naturkatastrophen ein. Warum? James Nachtwey hat eine einleuchtende Erklärung dafür (via ProPhotoLife).

... weiterlesen -->

In der Artikelserie ‘Foto-Echo‘ greife ich mir ein Foto aus meinem Archiv und denke darüber nach wie sich meine Fotografie im Lauf der Zeit entwickelt und was mir bei der Fotografie wichtig ist. Oh Mist, ich habe verschlafen! Eigentlich hatte ich mich vor dem Nachteinsatz nur kurz hinlegen wollen, aber irgendwie bin ich zwei Stunden […]

... weiterlesen -->

Das Leben im globalen Dorf ist eigentlich gar nicht so viel anders wie das in der Realität. Da gibt es interessante Dinge, nette Leute und manchmal auch Spaßbremsen. Und dann gibt es die allerunterste aller Kasten: die Abmahnvereine und Abmahnanwälte. In den letzten Tagen haben ja vermehrt Blognachbarn (bspw. hier und hier) über die neueste […]

... weiterlesen -->